Schutz der Menschen und Einrichtungen 

Es gibt inzwischen eine Vielzahl unterschiedlichster Events mit großen Zuschauermengen. Während manche Events als unkritisch eingestuft werden, gibt es jedoch auch viele Events, die ein gewisses Gefahrenpotential aufweisen. Dies hängt zum einen mit der riesigen Besucherzahl und zum anderen mit gewaltbereiten Besuchergruppen zusammen.

Open AirNachfolgend einige Beispiele:

  • Insbesondere bei Fußballspielen ist die Gefahr von Eskalationen sehr hoch, ganz besonders bei Spielen, die seitens der Deutschen Fußballliga als Spiele mit erhöhtem Sicherheitsrisiko eingestuft werden. Die DFL hat Richtlinien aufgestellt, die das Überwachen der Gästefanblocks mit einer sehr hohen Auflösung vorschreiben. 

  • Die Erfahrung hat gezeigt, dass es auch bei Demonstrationen zu Ausschreitungen kommen kann, die viele Verletzte und erhebliche Sachschäden nach sich ziehen können.

  • Ebenso gibt es viele Konzertveranstaltungen, die von einem gewaltbereiten Publikum besucht werden.

  • Sicherlich gibt es noch viele andere Arten von Events, die eine höhere Sicherheitsstufe erforderlich machen.

 

Die Überwachung von Events dient zur Prävention und bietet die Möglichkeit, Gefahren bzw. Ausschreitungen rechtzeitig zu erkennen und geeignete deeskalierende Maßnahmen zu ergreifen. Dies kann sowohl erhebliche Personenschäden als auch Sachschäden vermeiden. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist die Identifizierung von straffällig gewordenen Personen. Die Videoaufzeichnungen dienen als wichtiges Beweismaterial bei der Strafverfolgung und sind insbesondere ein zulässiges Beweismittel vor Gericht.                  

Suchen

Folgen Sie uns auf ....

facebookyoutubeXinglinkedintwitter

Newsletter

Melden Sie sich an und Sie erhalten regelmäßig unsere aktuellsten News.

Emailaddresse:


vi2vi GMS GmbH

vi2vi GMS

Partner